Ronsdorf Steel in Duisburg

Das Gruppetto Café am 24. Mai war ein voller Erfolg! Wir planten die Teilnahme an der Duisburg Steel für den folgenden Samstag und checkten permanent den Wetterbericht ob und welche Regenjacke am morgigen Samstag nötig wäre. Stahlrahmen-Novizen wurden begrüßt und bei Kaffee und Keksen tauschten wir uns über Radsport und Radpolitik aus. Die dritte Duisburg Steel war ebenso ein Erfolg. Das Wetter war OK und in unseren neuen Trikots wurden wir stets direkt erkannt. So konnten wir viele neue Kontakte in der Community knüpfen von Düsseldorf bis Bielefeld und den Heroen des Radsport Klaus-Peter Thaler bewundern. Beim Après-Cycle-Bier stand aber schon fest: Bei der Duisburg Steel 2025 sind wir wieder dabei!

Auf den Spuren des Giro d’Italia

Am Samstag, den 11. Juni war es um 11.00 Uhr so weit, noch vor dem Start der 8. Etappe beim Giro d’Italia in Spoleto setzt sich unser Gruppetto in Bewegung.

Die Strecke führte uns über Lennep und Hückeswagen nach Wipperfürth. Die Bergankunft/-wertung wurde am Odenholl mit bis zu 15 Prozent Steigung ausgetragen – fast wie bei Prati di Tivo im Giro.

Unser 8-köpfiges Gruppetto hatte mit Mark, Markus und Helge drei äußerst erfahrene neue Mit-Fahrer dabei um gemeinsam die 58 Kilometern und 600 Höhenmetern zu meistern.

Bei Bier, Limo und Frikadellen (polpetta) bewunderten wir dann das Giro-Finale im Gruppetto Cafe in Ronsdorf.